Wie Sie von Anlageimmobilien profitieren können

//Wie Sie von Anlageimmobilien profitieren können

Anlageimmobilien sind grade im aktuellen Umfeld der Niedrigzinsen eine beliebte Investition, denn mit dem Betongold lassen sich noch reale Gewinne erwirtschaften. Wir zeigen Ihnen, auf welchen Wegen Sie von Anlageimmobilien profitieren können.

Was Sie über Anlageimmobilien wissen sollten

Ein Eigenheim ist für viele Menschen ein Lebenstraum, doch die Thematik rund um Immobilien bietet weit mehr Möglichkeiten, als die bloße Eigennutzung. Denn Immobilien sind eine äußerst beliebte Investitionsmöglichkeit, schließlich lässt sich über eine gut gewählte Anlageimmobilie ein monatlicher Cashflow erwirtschaften.

Statt das Haus oder eine einzelne Wohnung selbst zu bewohnen, dienen Anlageimmobilien folglich als Kapitalanlage, die vorrangig eine Rendite erzielen soll. Worauf es dabei ankommt und auf welchen Wegen Sie in Anlageimmobilien investieren können, zeigen wir Ihnen in den nachfolgenden Zeilen.

Sie wollen ihr kapital gewinnbringend einsetzen? dann Sichern Sie sich jetzt unseren exklusiven Investoren-Kurs und lesen Sie in 1-2 Mails pro Woche, wie Sie Schritt-für-Schritt ein Vermögen aufbauen können:

Die Vorteile von Anlageimmobilien

Die Betrachtung von Immobilien als Kapitalanlage bringt viele Vorteile, allem voran die zu erzielende Rendite. Grade in Zeiten niedriger Zinsen zeichnen sich Anlageimmobilien nämlich dadurch aus, dass sich mit dem Betongold noch immer reale Renditen erwirtschaften lassen.

Aber auch darüber hinaus sind die Vorteile der Anlageimmobilien zahlreich und so gilt das Betongold außerdem als vergleichsweise risikoarm – im besten Fall profitieren Sie über die Jahre sogar von einer Wertsteigerung. Natürlich unterliegen auch die Hauspreise Marktschwankungen, die Entwicklungen verlaufen in der Regel aber langsamer als zum Beispiel auf dem Aktienmarkt.

Für nicht wenige Investoren ist es außerdem entscheidend, dass Anlageimmobilien „greifbar“ sind. Denn die gekauften vier Wände sind weit mehr als theoretische Anteile an einem Unternehmen. Hinter dem Immobilieninvestment steht nämlich ein Gegenstand mit einem konkreten Wert, der sich etwa durch dessen Bewohnbarkeit ergibt.

Die Nachteile von Anlageimmobilien

Wie alle Investitionen, bürgen auch Anlageimmobilien Nachteile und Risiken, die Sie vor Ihrer Investitionsentscheidung unbedingt bedenken sollten. Ein großer Faktor ist dabei etwa, dass der Immobilienkauf mit einem großen Kapitalaufwand verbunden ist, was die Streuung des eigenen Vermögens auf mehrere Anlagen erschwert.

Unter Umständen setzen Sie als Einsteiger auf dem Immobilienmarkt folglich alles auf eine Karte. Neben der direkten Investition in Immobilien gibt es aber noch andere Wege, um von Immobilien zu profitieren. An Immobilienfonds können Sie sich beispielsweise schon mit geringeren Beträgen beteiligen, haben dann aber weniger Kontrolle über den Weg Ihres Geldes.

Eine attraktivere Möglichkeit ist das Crowdinvesting in Immobilien. Denn beim Crowdinvesting können Sie bereits mit geringen Anlagebeträgen direkt in Immobilien investieren – so können Sie Ihr Kapital leicht streuen und selbst entscheiden, in welche Immobilienprojekte Sie investieren.

Weitere Möglichkeiten, um von Anlageimmobilien zu profitieren

  • Der Kauf einer Immobilie: Die naheliegendste Variante, um in Immobilien zu investieren, ist der direkte Kauf einer Wohneinheit. Neben den Mieteinnahmen profitieren Sie dann über die Jahre von einer Wertsteigerung Ihrer Anlage und können auf verschiedene Strategien zurückgreifen, um mit Ihren Investment Erträge zu erzielen.
  • Handel mit Immobilien: Größere Immobiliengesellschaften spezialisieren sich darauf, Objekte im schlechten Zustand zu kaufen und nach einer Instandsetzung mit Gewinn wieder zu verkaufen. In unserem weiterführenden Ratgeber erfahren Sie mehr über die „Fix & Flip“-Strategie.
  • Immobilienfonds: Als Anleger können Sie Ihr Kapital außerdem offenen oder geschlossenen Fonds mit dem Fokus auf Immobilien anvertrauen. Die Fondsgesellschaften verwalten meist ein Portfolio mehrerer Immobilien. Als Investor erwerben Sie Anteile an jener Gesellschaft.
  • Crowdinvesting in Immobilien: Das Crowdinvesting-Modell ist eine vergleichsweise neue Art, einfach in Immobilien zu investieren. Als Anleger verbinden Sie sich im Sinne der Schwarmfinanzierung mit anderen Anlegern über spezielle Crowdinvesting-Plattformen, um so gemeinsam größere Bauprojekte mitzufinanzieren.

Immobilieninvestments online: 5 - 7 % Zinsen bei zinsland

Investieren Sie bereits mit geringen Anlagebeträgen direkt und ohne Umwege in renditestarke Immobilienprojekte. Ganz einfach online, transparent und verständlich. Jetzt zugang zu exklusiven anlageprodukten erhalten und Rendite sichern:

Von |2018-10-09T10:39:44+00:0015. August 2018|
>