Bestandsimmobilien vs. Neubauprojekte – Chancen und Risiken für Investoren

//Bestandsimmobilien vs. Neubauprojekte – Chancen und Risiken für Investoren

Je nachdem, ob Sie bei einem Immobilieninvestment in Bestands- oder Neubauprojekte investieren, gibt es unterschiedliche Chancen sowie Risiken zu beachten. Dies gilt sowohl für den Direktkauf, als auch für das Crowdinvesting in Immobilien.

Bestandsimmobilien und Neubauimmobilien – Wo sind die Unterschiede?

Die Frage „Bestand oder Neubau“ kann aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

Als Käufer, der die Selbstnutzung des Objektes anstrebt, spielt die Individualität beispielsweise eine wichtigere Rolle: Wollen Sie in ein bereits fertiggestelltes Haus einziehen oder planen Sie lieber den Neubau Ihres Eigenheims, bei dem Sie alle Ihre Wünsche und Anforderungen berücksichtigen können?

Entscheiden Sie sich für den Neubau, haben Sie die freie Wahl der Verwendung von Materialien sowie bei der Gestaltung und Ausstattung der Räume. Im Gegenzug fällt der Kaufpreis aber meist höher aus, dafür müssen Sie in der absehbaren Zukunft nicht mit Instandhaltungskosten rechnen.

Die Bestandsimmobilie, also ein bereits fertig gebautes Haus, hat den Vorteil, dass Sie nach dem Kauf meist schneller einziehen können. Die Kaufpreise sind meist geringer, die laufende Reparatur müssen Sie dabei aber ebenfalls berücksichtigen.

Neubau vs. Bestand beim Crowdinvesting

Als Crowdinvesting-Anleger haben Sie ebenfalls die Chance, sich an beiden Immobilienarten zu beteiligen. Über ZINSLAND werden nämlich sowohl Neubau- als auch Bestandsprojekte finanziert, an denen Sie sich mit Ihrem Darlehen beteiligen können.

Bei einer Neubauimmobilie (auch Projektimmobilie genannt) handelt es sich dabei um ein normales Bauvorhaben beziehungsweise um eine umfassende Sanierung einer Immobilie. Solch ein Vorhaben setzt meist viel Kapital voraus. Dieses wird durch eine Mischung aus unter anderem Eigenkapital, Bankenfinanzierung, Verkauf anderer Objekte und Mezzanine-Kapital gedeckt.

Bei Bestandsimmobilien handelt es sich in diesem Sinne um bereits abgeschlossene Immobilien, welche für den Investor bereits seit Jahren regelmäßige Erträge generieren. Aber auch bei solchen Bestandsobjekten kann erneuter Finanzierungsbedarf entstehen, etwa im Falle einer Modernisierung oder Erweiterung des Gebäudes.

Was Sie beim Crowdinvesting in Neubauprojekte bedenken sollten

  • Bei einem Neubauprojekt dreht sich vieles um die Planung und die Kalkulation: Wie werden die für den Bau erforderlichen Mittel beschafft? Welche Kaufpreise müssen später erzielt werden und besteht dafür am Standort des Objekts überhaupt Bedarf?
  • Das Neubauprojekt muss auf das entsprechende Klientel vor Ort abgestimmt sein – ein Luxusobjekt ließe sich in einer Wohngegend mit nur geringer Kaufkraft beispielsweise weitaus schwieriger verkaufen.
  • Weitere enorm wichtige Faktoren für den Erfolg eines Neubauprojekts umfassen die Bau- sowie die Bodensubstanz. Das bedeutet: Welche Risiken könnten durch die Beschaffenheit des Bodens entstehen, die entweder Mehrkosten oder Verzögerungen verursachen könnten? Diese Punkte umfassen sowohl Unebenheiten als auch mögliche Kontaminierungen.
  • Letztendlich hängt bei einem Neubauprojekt vieles ebenfalls von der Baudurchführung durch. Wie reibungslos verlaufen die Baumaßnahmen und die Absprachen mit dem Bauunternehmen?

Was Sie beim Crowdinvesting in Bestandsprojekte bedenken sollten

  • Das Bestandsobjekt hat aus der Sicht eines Crowdinvestors tendenziell weniger Risiken, da bestimmte mit dem Neubau zusammenhängende Risiken nicht oder nur im geringeren Umfang vorhanden sind.
  • Da mit einer Bestandsimmobilie in der Vergangenheit bereits nachweisbare Erträge erwirtschaftet wurden, kann auch die zukünftige Planung sicherer erfolgen. Für den Darlehensgeber stellt sich dabei nur die Frage, inwiefern die bereits erzielten Renditen auch in Zukunft fortzusetzen sind.
  • Wesentliche Faktoren sind dabei der aktuelle Vermietungsstand und die Leerstandsquote im Objekt. Wie steht es um die Mieterstruktur und die Mietverträge? Wenn im Objekt etwa der Mietvertrag einer größeren Gewerbeeinheit kurzfristig endet, ist meist mit zwischenzeitlichem Leerstand zu rechnen.

Immobilieninvestments online: 5 - 7 % Zinsen bei zinsland

Investieren Sie bereits mit geringen Anlagebeträgen direkt und ohne Umwege in renditestarke Immobilienprojekte. Ganz einfach online, transparent und verständlich. Jetzt zugang zu exklusiven anlageprodukten erhalten und Rendite sichern:

Von |2018-11-26T13:30:04+00:0026. November 2018|
>