Kreditvergabe für Immobilien – Worauf Banken besonders achten

//Kreditvergabe für Immobilien – Worauf Banken besonders achten

Wollen Sie bei einer Bank einen Kredit aufnehmen, müssen Sie nicht nur kreditfähig, sondern auch kreditwürdig sein. Wir zeigen Ihnen, was das für Sie bedeutet und worauf Banken bei der Überprüfung Ihrer Bonität besonders achten.

Ein anderer Begriff, der von den Banken häufig als Bezeichnung für die Kreditwürdigkeit verwendet wird, ist die Bonität. Vereinfacht gesagt bedeuten beide Phrasen, mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie einen aufgenommenen Kredit an Ihre Bank zurückzahlen werden.

Was ist die Kreditwürdigkeit, wann wird diese geprüft?

Im Detail bedeutet eine positive Bonität beziehungsweise eine zugeschriebene Kreditwürdigkeit, dass eine Bank Ihnen gerne einen Kredit gewährt. Dafür wird die Kreditwürdigkeit zunächst im Rahmen einer Bonitätsprüfung genau ermittelt.

Bei der Bonitätsprüfung verschafft sich die Bank oder ein anderer Kreditgeber ein umfangreiches Bild über die persönliche Bonität des Kreditnehmers. Die Bewertung der Zahlungsfähigkeit ist sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen normal.

Eine Überprüfung der Kreditwürdigkeit wird unter anderem in den nachfolgenden Situationen vorgenommen:

  • Sie möchten einen Kredit aufnehmen. (Das gilt sowohl für einen Konsumkredit für ein neues Auto sowie für einen Kredit ein Immobilieninvestment.)
  • Sie beantragen eine neue Kreditkarte.
  • Sie wollen einen Handyvertrag abschließen.
  • Sie bewerben sich für eine Mietwohnung.

Wichtig: Die Abfrage darf nur mit „berechtigtem Interesse“ erfolgen

Bei den obigen und den weiteren Szenarien ist entscheidend, dass für die Abfrage der Kreditwürdigkeit durch eine Bank oder ein anderes Unternehmen ein „berechtigtes Interesse“ bestehen muss.

Diese Maßnahme dient zum Schutze Ihrer Privatsphäre, schließlich stellt eine Bonitätsabfrage immer einen nicht unerheblichen Eingriff in das Datenschutzrecht dar. Sensible Daten wie Kontobewegungen oder bisherige Vertragsabschlüsse werden im Rahmen der Abfrage nämlich an den Kreditgeber übermittelt.

Ein „berechtigtes Interesse“ besteht nur dann, wenn Sie als Verbraucher Ihr Interesse an einem Geschäft oder einem Vertragsabschluss signalisiert haben. Das kann beispielsweise bei einer Online-Bestellung oder aber beim Anfordern eines konkreten Angebots der Fall sein.

Sie wollen ihr kapital gewinnbringend einsetzen? dann Sichern Sie sich jetzt unseren exklusiven Investoren-Kurs und lesen Sie in 1-2 Mails pro Woche, wie Sie Schritt-für-Schritt ein Vermögen aufbauen können:

Die Auswertung Ihrer Kreditwürdigkeit können Sie abfragen

Am einfachsten bringen Sie Ihre eigene Bonitätsbewertung in Erfahrung, indem Sie die Daten einfach bei einer Auskunftei anfordern. Eine solche Auskunft muss Ihnen einmal pro Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, sodass Sie Einsicht in Ihre Kreditwürdigkeit erhalten. Auch wenn es mehrere Anbieter gibt, ist die hierzulande bekannteste Auskunftei die SCHUFA.

Welche Rolle spielt die SCHUFA?

Die sogenannten Auskunfteien spielen bei der Kreditwürdigkeit eine entscheidende Rolle, denn Sie sammeln und speichern Daten über Verträge, Finanzierungen, Mahnverfahren und viele weitere Informationen über die Kreditwürdigkeit potenzieller Kreditnehmer.

Zu den Auskunfteien in Deutschland zählen unter anderem:

  • SCHUFA
  • Infoscore
  • Creditreform
  • Deltavista
  • Bürgel
  • accumio

Die SCHUFA („Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“) hat in Deutschland eine nicht zu verachtende Vormachtstellung inne. Die Bonität von über 4 Millionen Unternehmen und über 66 Millionen Privatpersonen verwaltet die SCHUFA schätzungsweise in ihren Datenbanken. Daraus errechnet die Schufa den bekannten SCHUFA-Basisscore, welcher beispielsweise häufig bei der Anmietung einer Wohnung eingereicht werden muss.

Wie genau die SCHUFA diesen und weitere Scores berechnet, ist übrigens ein absolutes Geschäftsgeheimnis, was sogar ein Urteil des Bundesgerichtshofes bestätigte.

Sogar Länder besitzen eine Kreditwürdigkeit: Selbst, wenn ein Land wie Deutschland einen Kredit aufnehmen will, wird zunächst die Kreditwürdigkeit überprüft. Abhängig davon werden die weiteren Konditionen festgelegt. Die internationalen Ratingagenturen nutzen unterschiedliche Notensysteme, wobei Deutschland durchgängig mit der Bestnote „AAA“ beziehungsweise „Aaa“ bewertet wird.

Bei der Immobilienfinanzierung ist die Kreditwürdigkeit entscheidend­­­­

Auch bei der Immobilienfinanzierung steht eine umfangreiche Prüfung der Kreditwürdigkeit an oberster Stelle. Aus Sicht der Banken spielen viele Faktoren eine Rolle, wobei auf einige Punkte besonders viel Wert gelegt wird.

Kriterium 1: Wie sehen die Einkommensverhältnisse aus?

Sie müssen gegenüber der Bank ein geregeltes Einkommen nachweisen, welches beispielsweise durch Festanstellung, Selbstständigkeit oder Mieteinnahmen generiert werden kann. Etwas schwerer haben es allerdings selbstständige Unternehmer oder Freiberufler: Um nicht als Risikokandidaten eingestuft zu werden, müssen Sie Einkommensnachweise für die vergangenen Jahre erbringen.

Kriterium 2: Wie viel Eigenkapital ist vorhanden

Je mehr Eigenkapital Sie selbst für die Finanzierung des Objektes aufbringen, desto besser stehen Ihre Chancen auf einen Kredit. Der Eigenkapitalanteil sollte zwischen 10 und 20 Prozent der Kreditsumme betragen.

Kriterium 3: Wie ist das SCHUFA-Scoring?

Der Schufa-Score ist eine wichtige Entscheidungshilfe für die Bank, denn über diesen wird die Wahrscheinlichkeit der termingerechten Kreditrückzahlung ermittelt wird. Ob dies ganz sinnvoll ist, ist fraglich, schließlich können auch vergessene Handyverträge den Score leicht ins Negative ziehen. Und dann kann die Finanzierung schnell in weite Ferne rücken.

Kriterium 4: Gibt es Sicherheiten für die Bank?

Banken lieben Sicherheiten. Verfügen Sie über beispielsweise über Sparbücher oder unbelastete Immobilien, wirkt sich das äußerst positiv auf Ihre Kreditwürdigkeit aus.

Kriterium 5: Welche Immobilie soll finanziert werden?

Neben der persönlichen Bonität sind auch die Eigenschaften des Objektes nicht zu verachten. Klassischerweise werden zentrumsnahe Immobilien in Großstädten bevorzugt finanziert, während Kredite für Objekte in weniger gefragten Gegenden schwieriger zu bekommen sind. Aber auch Angaben über Alter, Zustand und Ausstattung der Immobilie werden bei der Betrachtung der Kreditwürdigkeit miteinbezogen.

Projekte auf ZINSLAND anschauenCrowdinvesting mit ZINSLAND

ZINSLAND ist eine Crowdfunding-Plattform und bietet Anlegern die Möglichkeit, sich bereits ab 500 Euro an renditestarken Immobilien-Projekte zu beteiligen.

Wir bieten Ihnen höchste Transparenz, eine attraktive Verzinsung und Projekte von renommierten Bauträgern mit langjähriger Erfahrung. Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihr Geld anlegen.

Schauen Sie sich jetzt unsere aktuellen Projekte an.

Immobilieninvestments online: 5 - 7 % Zinsen bei zinsland

Investieren Sie bereits mit geringen Anlagebeträgen direkt und ohne Umwege in renditestarke Immobilienprojekte. Ganz einfach online, transparent und verständlich. Jetzt zugang zu exklusiven anlageprodukten erhalten und Rendite sichern:

Von |2018-10-17T10:58:24+00:0019. September 2017|
>